Szenariotrainings und Krisenübungen

Modul Szenariotrainings und Krisenübungen

Planspiel – Ein individuell auf das Unternehmen abgestimmtes Szenario (Ergebnis einer Risikoanalyse) wird zu einem Planspiel entwickelt.

Im normalen Unternehmenstagesgeschäft kann das Krisenmanagement nicht zweckmäßig geübt und vermittelt werden. Das Planspiel soll Einsatzleitungen und Krisenstäben Erfahrungen im Umgang mit Notfällen und Krisen vermitteln. Der Ausbildungsstand des Krisenstabs soll überprüft werden und Rückschlüsse auf Optimierungsmöglichkeiten des bestehenden Krisenmanagementsystems gewonnen werden.

Die Spielleitung simuliert ein Ereignis mit Krisenpotential und spielt in Echtzeit für die verschiedenen Fachbereiche des Krisenmanagements Einlagen ein. Dabei werden seitens der Moderation verschiedene Rollen (Vorgesetzte, Behördenvertreter, Medien, Vertreter von Einsatzorganisationen, Kunden, Lieferanten, Experten, Mitarbeiter, Bürger, ….) übernommen. Das Entscheidungsgremium (Krisenmanager, Krisenstab) ist gezwungen Informationen zu sammeln, analysieren und zu bewerten. Basierend auf diesen Informationen (Einlagen), und auf Grundlage der Krisenmanagementrichtlinien werden Entscheidungen zu treffen sein (Weitergabe von Informationen, Handlungsanweisungen, setzen von Gegenmaßnahmen und Ereignisbewältigung, Kommunikations- und Reputationsmanagement, Schutz von Mitarbeitern, Zusammenspiel mit internen und externen Schnittstellen, etc.) und die Umsetzung Dieser zu verfolgen sein